Region auswählen  
Global contacts

We operate in more than 50 countries around the world. If your country is not on the list, please refer to our global contacts.

Kontakt
Global contacts

We operate in more than 50 countries around the world. If your country is not on the list, please refer to our global contacts.

Kontakt
Global contacts

We operate in more than 50 countries around the world. If your country is not on the list, please refer to our global contacts.

Kontakt
Global contacts

We operate in more than 50 countries around the world. If your country is not on the list, please refer to our global contacts.

Kontakt
Global contacts

We operate in more than 50 countries around the world. If your country is not on the list, please refer to our global contacts.

Kontakt
Digital Facility Management

Smart Data Insights

Mit Digital Facility Management steuern und entwickeln Sie als CREM den eigenen Immobilienbestand

Durch Erfassung, Analyse und Monitoring von Sensordaten können Corporate Real Estate Manager (CREM) ihr Immobilienportfolio zeitlich und räumlich benchmarken und die Entwicklung neuer Strategien zur Serviceerbringung und Instandhaltung von Gebäuden vorantreiben. CREM erhalten Transparenz in der Auslastung ihrer Gebäude und deren Nutzung. Die Daten lassen sich zudem zur Verbesserung der Gebäudeservices und Nutzerzufriedenheit sowie zur spürbaren Senkung von Betreiberkosten nutzen. Serviceleistung erfolgt dort, wo diese unmittelbar benötigt wird. Über- und Unterbelegung sowie Leerstand von Gebäudeflächen lassen sich mithilfe von Livedaten vermeiden.

Wie flexibel und transparent möchten Sie Ihre Immobilien steuern? Welche strategischen Handlungsoptionen möchten Sie nutzen?
1. Legen Sie die Flächen Ihrer Gebäude und Etagen fest, für die Sie ein DFM wünschen.
2. Wählen Sie aus, wie Sie Ihre Immobilien digitalisieren möchten – zum Beispiel sensible technische Einrichtungen (Anomalie und Flächenmanagement).
3. Nach der Installation der Sensoren und Infrastruktur wird aus Ihrem Gebäude ein Smart Building. Sie erhalten einen persönlichen Zugang zu Ihren Rohdaten.

4. (4a) Analysieren Sie nun Ihre Daten selbst. Oder: (4b) Nutzen Sie das weitere Smart Building Services-Modell und lassen Sie Ihre Daten über unsere Artificial Intelligence (AI)-Modelle auswerten.
5. Auf Basis der AI-Modelle werden FM-Prozesse ausgelöst, um unerwünschte Bedingungen für die Nutzer zu lösen (Anomalien, Komfort, Verfügbarkeit).
6. (6a) Die Smart Building Services werden automatisiert ausgelöst und von den ISS Mitarbeitern ausgeführt. Basis für den Workflow sind die Bewegungs- und Belegungsdaten durch die Nutzer in Ihrem Gebäude. (6b) Optional bieten wir die Erstellung von Smart Data Insights zur Optimierung der Flächenauslastung separat an.
7. Sie erhalten durch das ISS Consulting einen AI-Report mit einer effizienten Datenauswertung, eine Interpretation der Ergebnisse und strategische Handlungsempfehlungen zur Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit Ihrer Immobilien.
Unsere Produkte
(4a) Self Data Analytics
Sie wünschen sich Smart Buildings und wollen Ihre Daten selbst verwalten und analysieren. Wir vernetzen Ihre Immobilien mit Sensoren und warten deren Funktionalität und die technische Infrastruktur. Sie erhalten Ihre Rohdaten zur Eigenanalyse.
(6a) Smart Building Services (nur mit Outcome-Servicevertrag)
Sie wünschen sich Smart Buildings mit Outcome-Servicevertrag, der einen digitalen End-to-End-Service ermöglicht. Wir bieten in einem ersten Schritt das „Smart Service Design“ für Technical Service (Anomalie) und Cleaning (Space) an.
(6b) Smart Data Insights (Dashboard)
Sie möchten umfassende Reportings, um etwa die Bewegungs- und Belegungsdaten Ihres Gebäudes zur Flächenoptimierung zu nutzen. Optional bieten wir die Erstellung des Smart Building Space View Reports an – eine Datenauswertung mit Insights ohne Handlungsempfehlung von ISS.
(7) Consulting / Real Estate Management
Sie wünschen sich strategische Handlungsempfehlungen zur Entwicklung Ihrer Immobilien. Sie möchten Ihre Flächen für New Ways of Working fit machen. Wir interpretieren Ihre Daten mit Hilfe von AI und unterstützen Sie in Design und Realisierung (in Zusammenarbeit u. a. mit dem ISS Tochterunternehmen für Workplace Management & Design, SIGNAL).
Was sind die Herausforderungen für Sie als Corporate Real Estate Manager?
Immobilien- und Produktionsunternehmen stehen durch die Digitalisierung und den demografischen Wandel vor umfassenden strukturellen Veränderungen. Die durch die Digitalisierung ausgelösten Trends und Anspruchsveränderungen der Gebäudenutzer stellen die derzeitigen Produkte, Strukturen und Wertschöpfungsprozesse rund um die Immobilie in Frage. Das Corporate Real Estate Management ist gefordert, sich auf die geänderten Nutzeranforderungen einzustellen, um flexible Immobilienportfolios, attraktive Arbeitsplätze (war for talents) und effiziente Datenanalyse sowie Support zu liefern. Digital Facility Management (DFM) schafft die Voraussetzungen, um über Datenmodelle schnell, integriert und günstig Handlungsempfehlungen zu liefern, Wettbewerbsvorteile am Markt zu erreichen und Corporate Real Estate Provider effizient zu steuern.
Partnerschaft Deutsche Telekom & ISS
Ab Juli 2019 wird ISS für die Deutsche Telekom an rund 9.000 weiteren Standorten bundesweit integrierte Facility Services liefern. Im Rahmen dieser Partnerschaft entwickelt ISS gemeinsam mit der Deutschen Telekom neue wegweisende Serviceprodukte für den Facility Management-Markt.

Smart Building Services

smart_services_technical
Digitale Transformation heißt für ISS: Neue Technologen helfen unseren Mitarbeitern, noch bessere Services zu erbringen.
Mehr erfahren

Service Futures Blog

Service Futures
In unserem Service Futures Blog erfahren Sie mehr über die Zukunft im Facility Management.
Service Futures Blog

Kontakt

IngoHuettenmeyer_web
Ingo Hüttemeyer

Leiter IoT

E-Mail: Ingo.huettemeyer@de.issworld.com